ba_zimmert
ba_geschichte_2
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Unserer Hof im Laufe der Zeit

Der Grundstein – für die ehemalige Landwirtschaft – wurde Anfang des 19. Jahrhunderts durch die Familie Noack auf diesem Territorium gelegt. Dieser landwirtschaftliche Betrieb wurde über Generationen bis 1961 – dem Jahre der Zwangskollektivierung – erfolgreich geführt.

In der Zeit von 1934 – 1961 betrieb der Landwirt Otto Noack und später sein Sohn Bäckermeister Bernhard Noack neben der Landwirtschaft eine Bäckerei.

Von 1961 bis zur Wende 1990 waren die Noacks in den umliegenden landwirtschaftlichen Betrieben tätig.

Landwirtschaft

Bäckerei

Landwirtschaft

Im Jahre 1990 legte Dietmar Noack – Sohn von Bernhard Noack – das Dammwildgehege von ca. 8 ha. an.

Aus dem ehemaligen Stallgebäude der Wirtschaft errichtete er eine Gaststätte, die am 1. Juli 1991 eröffnet wurde.

Im Mai 1994 wurde unter seiner Regie der Hotelneubau fertiggestellt.
In den folgenden Jahren übernahm sein Sohn – Dirk Noack – immer mehr die Führung der Geschäfte und erweiterte im Dezember 2002 das Restaurant durch einen Anbau auf seine heutige Größe. Seit August 2010 besteht der Neubau einer größeren Küche und seit April 2011 befindet sich im Dachgeschoss des Hotels ein gemütliches „Radler-Appartement“ und 1 Doppelzimmer „Superior“.

Zimmer & Preise

Bildgalerie

Bewertungen

Hotel & Gaststätte „Zur Wildtränke“

Grausteiner Weg 15
03130 Spremberg

w

Kontakt

Telefon: +49 (0)3563 90276
Telefax: +49 (0)356 344026

E-Mail: info@wildtraenke.de

}

Restaurant Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 16:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Sa, So, Feiertag: 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr

     

Hotel & Gaststätte „Zur Wildtränke“

Grausteiner Weg 15
03130 Spremberg

w

Kontakt

Telefon: +49 (0)3563 90276
Telefax: +49 (0)356 344026

E-Mail: info@wildtraenke.de

}

Restaurant Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 16:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Sa, So, Feiertag: 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr